KontaktAnfahrt
Suchvorschläge
KontaktAnfahrt

Tipps gegen den Winterblues!

Weg mit den Winterdepression! Wir sagen Ihnen, wie Sie dem Schneematsch und der Dunkelheit den Kampf ansagen. Holen Sie sich die gute Laune in die Wohnung.
Wir kennen das alle, der November steht vor der Tür und man bekommt schlechte Laune. Die kalten Wintertage kommen im Eiltempo auf uns zu und am liebsten möchte man das Haus gar nicht mehr verlassen. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihr Zuhause „winterfest“ gestalten können.

1. Erinnerung an schöne Tage

Sie waren im Sommer auf den Malediven, an der Atlantik Küste oder auf einer Insel in Griechenland? Holen Sie sich diese Erinnerung zurück, indem Sie mehrere oder ein großes Urlaubsfoto an die Wand hängen. So bekommen Sie ein Sommerfeeling und denken an die schöne Zeit zurück, oder freuen sich schon mal auf den nächsten Urlaub in warmen Gefilden.

2. Bunte Gewächse

Gerade, oder erst recht im Winter sollte man sich hübsche bunte Blumensträuße in die Wohnung stellen. Das macht gleich gute Laune und kann auch noch gut riechen. Passen Sie die Blumen Ihren Dekofarben Zuhause an. Sie werden natürlich nicht die Auswahl im Blumenladen haben wie im Sommer, aber dennoch werden Sie Ihre Farbe finden. Einige Blumen die Sie auch im Winter bekommen:
  • Amaryllis
  • Barbarazweige
  • Weihnachtssterne
  • Gerbera
  • Rosen
  • Chrysanthemen
  • Nelken
  • Christrosen

3. Ziehen Sie sich in Ihr Badezimmer zurück

Kommen Sie aus dem kalten, nassen „Draußen“, sind durchgefroren und erschöpft, dunkel ist es schon seit Stunden. Dann gönnen Sie sich ein heißes Bad, mit viel Kerzen und einem Glas Rotwein. So können Sie wieder auftanken und entspannen, egal was für ein Wetter da draußen herrscht.

4. Erschaffen Sie sich einen Lieblingsplatz

Im Sommer sitzen Sie gerne auf dem Balkon. Und im Winter? Am Fenster oder an der Heizung? Egal richten Sie sich einen Lieblingsplatz ein, auf den Sie sich den ganzen Tag freuen können. Das kleine Sofa, der große Sessel oder die Bank in der Küche. Holen Sie die Samtkissen aus dem Schrank, die Schaffelle und natürlich die Kuscheldecke. Machen Sie sich es gemütlich und genießen bei einer heißen Schokolade oder einem beruhigenden Kräutertee den Abend Zuhause. So können Sie ganz leicht Ihre Stimmung aufhellen.







5. Das Kerzen-Flackern

Nicht allzu viele Menschen haben das Vergnügen einen Kamin für sich in Anspruch nehmen zu dürfen. Hier kann man natürlich nicht mithalten, was das Knistern und die Romantik angehen. Aber man kann ja improvisieren. Wozu gibt es Kerzen? Stellen Sie davon jede Menge auf, und erschaffen Sie somit eine vorweihnachtliche Atmosphäre. Wenn Sie ein, zwei Duftkerzen dazu aufstellen, wird es kaum Gründe geben nochmal vor die Tür zugehen.







6. Ein gutes Lichtkonzept ist wichtig

Gerade in den Wintermonaten, in denen es schon um fünf oder früher dunkel ist, brauchen Sie eine angebrachte Beleuchtung. In der Küche beim Kochen oder im Wohnzimmer zum lesen benötigen Sie punktuell helles Licht. Der Esstisch benötigt eine Lampe, die man am besten regulieren kann. Versuchen Sie die Lichtquellen gleichmäßig in den Räumen zu verteilen, am besten jeder hat seine eigene. Ja, im Winter werden die Stromkosten ein wenig steigen, das kann man kaum verhindern, aber dafür sparen Sie ja auch an Kosten für Schwimmbad, Biergarten und Eisverköstigungen.

7. Alles rund ums Bett

Holen Sie Ihre Winterbettwäsche raus, die Wolldecke als Überwurf, das Fell als Teppichvorleger, die Kissenbezüge aus Kaschmir. Erschaffen Sie eine Wohlfühloase, sodass Sie keinen Gedanken an Kälte verschwenden müssen, sondern nur an wohlige Wärme. Ziehen Sie sich für ein Mittagsschläfchen am Wochenende ruhig ins Bett zurück. Hier ist alles was Sie brauchen, da darf das Sofa durchaus mal leer ausgehen.

8. Machen Sie einen Sparziergang

Auch wenn es noch so scheußlich draußen ist, machen Sie einen Spaziergang. Ziehen Sie sich warm genug an und dann Augen zu und raus. Sie werden sehen es lohnt sich. Nicht unbedingt das Wetter da draußen aber die Lust mit der Sie sich dann wieder auf Ihr gemütliches Zuhause freuen, ist der Spaziergang schon wert. Belohnen Sie sich mit einem Glas Glühwein mit Orange! Das haben Sie sich verdient.